FAQ

Fragen und Antworten

Da die Behandlung von Atemwegserkrankungen und die Inhalation allgemein ein sehr kompliziertes Thema sind, haben wir hier eine Seite mit den Fragen die uns täglich erreichen. Falls doch noch eine Frage offen bleibt, zögern Sie nicht uns zu schreiben.

  • Warum ist ihr Solevernebler so groß und leistungsstark?

Wir fahren hier ein anderes Konzept wie die meisten unserer Mitbewerber. Wir bauen echte Solevernebler mit einer hohen Einstiegsleistung von 30ml/Min oder 50ml/Min. und verwenden keine Ultraschall Therapiegeräte aus der Humanmedizin, die eine zu geringe Leistung haben. Hintergrund ist die Tatsache, daß Sie nur etwa 10-12 Minuten lang das Bronchial- und Alveolensystem gut mit Sole belegen können. Danach entsteht ein so starker Ausfluss, daß sich die Soleteilchen schnell auf den feuchten Flächen aufsetzen. Also nicht mehr so tief eindringen wie am Beginn der Inhalation. Daher ist es wichtig sofort eine hohe Raumkonzentration zu erreichen. Nach 20 Minuten kann man dann getrost das Gerät ausschalten und die Pferde noch etwa 10 Minuten in der Sole nachruhen lassen.

  • Warum empfehlen Sie 3-4%ige Sole? Unsere Klinik verwendet 7%ige Sole!

In der Literatur wird 0,9 bis etwa 2%ige Sole als Anfeuchtung für die Atemwege beschrieben. Ab etwa 2,5% fängt eine Lyse und Spülung an die durch osmotischen Ausgleich verstärkt ist. Mit 4% liegt man sehr gut. Kliniken verwenden gerne 7-8%ige, da sie die Pferde oft nur wenige Tage vor Ort haben und die Behandlung damit forcieren. Jedoch kann sich bei höheren Konzentrationen ein spastischer Husten entwickeln, den man nur schwer unterbrechen kann. Medikamentös ist dies leichter zu beherrschen. Nach einer Gewöhnung an die 4% kann man dann auch die Konzentration schrittweise erhöhen.

  • Kann ich Totes Meer Salz oder Himalayasalz verwenden?

Ja, das können Sie. Ich empfehle jedoch reinstes Salz. Hierzu vertreiben wir Pharmasalz welches ein Grundbaustoff der Medikamentenherstellung ist. Herstellung und Abfüllung stehen unter zertifizierter, permanenter Qualitätsüberwachung. Es handelt sich um europäisches Bergwerkssalz. Salz führt nach Inhalation zu einer starken Lyse und Ausschwemmung. Hierbei werden ältere Schleimbestandteile (die an die in den Atemwegen vorherrschende 0,9%ige Salzkonzentration gewöhnt sind) angelöst und ausgeschwemmt. Oft fangen dadurch Pferde wieder an zu husten, da der Organismus spürt, daß sich etwas löst. Er versucht durch das Husten die Schleimbestandteile auszustoßen.

Totes Meer Salz ist gut für Bäder und Hautbehandlungen. Für die Inhalation empfehle ich es nicht. Es enthält viele Rückstände die in den Atemwegen nichts zu suchen haben. Leider ist es bei Himalaya Salz ähnlich, wenn es überhaupt aus dem „Himalaya“ kommt.

  • Warum hat ihr Gerät keine Medikamentenbecher oder Kapseln? Warum keinen Filter oder Bakterienfilter?

Medikamentenbecher oder aquapak Kapseln verwenden nur Therapie Ultraschallvernebler mit einer einzigen Keramik. Wie bei unseren Geräten equosonic Privat, Praxis und Klinik, sie nutzen aquapak Systeme. Bei Soleverneblern mit mehreren Keramikköpfen ist dies bautechnisch nicht möglich. Die Keramikeinheit (6 oder 10) läuft direkt in der Sole. Hierdurch entsteht ein sehr feiner Nebel, der nicht durch eine Abtrennung beeinflusst wird.

Filter oder Bakterienfilter sind nicht notwendig. Diese stammen aus dem humanmedizinischen Bereich für Therapie-Ultraschallvernebler in Krankenhäuser und haben geringste Flowraten. Unsere Lüfter hingegen befördern in der Therapiezeit von 30 Min. etwa 75m³ Luft. Diese große Menge würde sich nicht filtern lassen. Auch atmet das Pferd ja permanent Umgebungsluft parallel ein! Es sind nur Vernebler, keine Beatmungsgeräte!

  • Wie mischt man die Sole?

Natürlich können Sie auch fertig gelöste, sterile Sole erwerben und vernebeln. Wir bieten Pharmasalz (hochreines, zertifiziertes Bergwerkssalz) zur Selbstherstellung von Sole an.

Sie benötigen pro % für 1 Liter Flüssigkeit etwa 10 Gramm. Also für 4%ige Sole 40 Gramm auf einen Liter. Für 5 Liter 4%ige Lösung entsprechend 200 Gramm Pharmasalz. Kristallines Salz ist vollkommen unbedenklich, da hier kein Keimwachstum entsteht. Selbst angesetzte frische Sole muss natürlich bald verbraucht werden und sollte nicht länger aufgehoben werden. Zur Anmischung kann man Leitungswasser (möglichst weich) oder destilliertes Wasser verwenden.

  • Sie empfehlen für die Inhalation mit aquapaks eine Messerspitze Pharmasalz auf 40ml 0,9%ige NaCl. Welche Konzentration erreicht man dadurch?

Eine Messerspitze Salz wird in etwa mit 0,5 Gramm Salz gleichgesetzt (gestrichener Kaffeelöffel sind etwa 5 Gramm). Durch die Messerspitze erhöht sich die Konzentration der Sole auf etwa 2,15%. In der Literatur findet man Konzentrationen von 0,9-2,0% als Anfeuchtung der Atemwege, ab 2% beginnt die therapeutische Wirkung von guten Inhalationssalzen. Vet Kliniken verwenden oft 6-8%ige fertige Solelösungen. Für private Anwendungen empfehle ich dies nicht, da es zu spastischen Hustenkrämpfen kommen kann, die unter ärztlicher Aufsicht medikamentös beendet werden können. Zumindest sollten die Pferde an 3-4%ige Sole gewöhnt sein, bevor man höhere Konzentrationen verwendet.

  • Warum bieten Sie keinen negativ ionisierten Sauerstoff als Zugabe an?

Ionisierten Sauerstoff bieten wir nicht an, da es eine Mär ist.

Zur weiteren Erklärung hier einen link aus einer Veröffentlichung vom Bundesanzeiger zum Nutzen und der Refinanzierung in der Humanmedizin.

https://www.g-ba.de/downloads/40-268-264/HTA-ionisierter%20Sauerstoff.pdf

Hier hat eine Expertenkommission im Auftrag der Bundesregierung die Behandlung mit ionisiertem Sauerstoff als „Lüge“ enttarnt. Fazit: wird in der Humanmedizin nicht refinanziert, da die Studien falsch oder nicht nachvollziehbar sind und die angeblichen Anwender sich sogar widersprechen. Lesen Sie bitte selbst. Das kann man natürlich so auch auf die Veterinärmedizin beziehen da die Voraussetzungen bei allen Säugetieren gleich sind. Die Pferde haben in der Regel keine Probleme mit der Sauerstoffaufnahme in den Alveolen, sondern Probleme mit krampfenden und entzündeten Bronchiolen und dann 9 Liter/Min Sauerstoff in einen Raum zu leiten der schon 21% Luftsauerstoff enthält ist eine unsinnige Maßnahme.

Man ionisiert in der Medizintechnik etwas, um Konkremente zu bilden die sich dann leichter abfiltern lassen, also ein komplett anderer Ansatz.

  • Falls ein Problem mit einem Gerät entsteht, wo kann ich es reparieren lassen?

Natürlich können Sie unsere Geräte jederzeit zu uns einsenden. In der Regel reparieren wir innerhalb von 24 Stunden.  Die Geräte sind modular aufgebaut und ohne viel Aufwand in Einzelkomponenten zerlegbar. Netzteil und Steuerplatine sitzen in Einschüben, die Ultraschalleinheit hat einen 2-adrigen Anschluss. Jeder Techniker kann hier weiterhelfen und wir senden Komponenten schnell zu. Schließlich müssen die Vernebler zur Behandlung sicher laufen!

  • Liefern Sie auch ins europäische Ausland

Ja, wir liefern auch in andere europäische Länger. Viele unserer Geräte laufen in Österreich, der Schweiz, in Italien und Luxemburg. Die Niederlande und Frankreich sind auch dabei. Fragen Sie einfach an.

  • Herr Hartwig, im Netz wird ihr Rat zur Verwendung von 3-4 Tropfen Eukalyptusöl auf 40ml 2-3%ige Sole für die Inhalation kritisiert. Dadurch würden die Lungenbläschen verkleben. Darf man das dann machen?

Inhalationsöle werden seit hunderten Jahren verwendet und sind gut bekannt und beschrieben. Ich empfehle ausschließlich naturreines Eukalyptusöl, für die tiefen Atemwege aus unterschiedlichen Gründen.
Eukalyptusöl vereint hierbei einige positive Eigenschaften. Es enthält Wirkstoffe die gut schleimlösend wirken, gleichzeitig hat es einen entkeimenden Effekt und stellt die Bronchien weit, wirkt also auch entkrampfend. Ich empfehle es gerne in Verbindung mit dem oft verordneten Schleimlöser Fluimucil, da dieser nach Schwefel schmeckt und riecht und die Pferde es oft nicht mögen. Eukalyptusöl überdeckt hierbei den unangenehmen Geruch und Geschmack, und entspannt die Pferde.
Ich weiss, dass viele Angst vor Verklebungen haben, jedoch überlegen Sie selbst:
3-4 Tropfen auf eine Bronchial- und Alveolenoberfläche einer Pferdelunge die grösser als die Gesamtfläche eines Tennisplatzes ist.
Googeln Sie gerne die altbewährte Wirkung von Eukalyptusöl im Netz und überlegen Sie was passiert wenn in der Sauna ein Aufguss mit Eukalyptus gemacht wird? Das sind dann etwa 20ml auf Wasser und durch die heissen Oberflächen verdampft das Wasser und reisst Eukalyptusanteile im Dampf mit. Die Wirkung schätzt nahezu jeder Saunagänger……

  • Lieferung in die Schweiz

Für Lieferungen in die Schweiz empfehlen wir Ihnen den Service von MeinEinkauf.ch zu nutzen. Alle Informationen finden Sie unter MeinEinkauf.ch. Alle Zollformalitäten und die Lieferung zu Ihrer Haustür übernimmt dann gegen eine geringe Gebühr MeinEinkauf.ch. Ihre Ware erhalten Sie schnell, fertig verzollt und günstig.

https://meineinkauf.ch/bestellen/medizintechnik-hartwig-schweiz

  • Warum bin ich an eine andere Firma verwiesen worden

Sicherlich hatten Sie nach einer professionellen Miet- oder Finanzierungsmöglichkeit gefragt. Diesen Geschäftsbereich übernimmt die Firma „Medizintechnik Hartwig Vertrieb“ meines Sohnes Lennart Hartwig. Wir können diese Leistungen nicht anbieten und bieten nur den direkten Verkauf unserer Geräte.